situation_gewalt

Gewalt ist gewaltig daneben.

Jeder lehnt Gewalt ab, trotzdem kommt Gewalt überall vor.

Dabei ist es oft so einfach, gefährliche Situationen schnell zu entschärfen: Mit einem energischen Eingriff, einem entschlossenen Handeln oder einem deutlichen Wort.

Es geht nicht darum, den Helden zu spielen – schnelle und umsichtige Hilfe ist gefragt: Wer nichts tut, macht mit. Gewalt geht alle an. Auch diejenigen, die dabeistehen und wegschauen. Jeder ist verpflichtet, im Rahmen seiner Möglichkeiten gezielt einzugreifen.

Die Tipps Ihrer Polizei:

Für Jugendliche

  • Wegsehen ist bei Gewalttaten keine Lösung: Setzt Euch für andere ein, ohne Euch dabei selbst in Gefahr zu bringen.
  • Sprecht in der entscheidenden Situation laut und deutlich, aber nicht bedrohlich.
  • Macht andere Personen sofort auf die Gewalttat aufmerksam: Das können Passanten, Eure Lehrer oder andere Jugendliche sein.

Für Erwachsene

  • Leben Sie Ihren Kindern vor, dass Gewalt keine geeignete Konfliktlösungsmöglichkeit ist und dulden Sie es nicht, wenn Ihr Kind andere bedroht, beleidigt oder schlägt.
  • Greifen Sie bei gefährlichen Situationen umsichtig und entschlossen ein.
  • Sorgen Sie dafür, dass Gewalthandlungen nicht tabuisiert oder verschwiegen werden. Erstatten Sie gegebenenfalls Anzeige bei der Polizei.