Zivilcourage zeigen mit den Zivilen Helden

Hilfe und Unterstützung für andere Menschen kann jeder leisten - manchmal reicht auch ein Kommentar oder ein Like, um seine Solidarität mit anderen zu bekunden. Die Zivilen Helden fördern und fordern eine Diskussion über Zivilcourage auf Facebook, Twitter oder Instagram. Und jeder ist eingeladen, die #ZivileHelden bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Ein Klick auf einen Post der Kampagne, ein positiver Kommentar in einem schwierigen Dialog oder ein geteilter Beitrag sind auch gelebte Zivilcourage. Denn gerade im Netz können sich Hater schnell zusammenschließen, noch mehr menschenverachtende, rassistische oder frauenfeindliche Kommentare verbreiten. Die Zivilen Helden klären auf ihren Kanälen über Zivilcourage - insbesondere im Netz - auf. Wer bei #zivilehelden mitmacht statt bei Hass und Gewalt wegzuschauen, zeigt mit seinem Verhalten, dass er im besten Sinne ein Ziviler Held ist.

Folge den Zivilen Helden und fördere Zivilcourage im Netz und im realen Leben:

Auf Facebook

Auf Twitter

Auf Instagramm

Logo der Kampagne Zivile Helden