Party - aber sicher!

Karnevalsveranstaltung, Clubbesuch oder eine private Party - es gibt nahezu immer einen Grund zu feiern. Dabei solltest Du aber unbedingt auf Deine Sicherheit achten: keinen Alkohol am Steuer, den Heimweg sicher gestalten und klare Ansage bei Belästigungen im Umfeld machen. Die Polizei gibt Tipps - nicht nur für die närrische Zeit.

Auf Partys, Festen und anderen Veranstaltungen kommen viele Menschen zusammen - nicht immer mit friedlichem Ausgang. Mitunter kann es dabei, vor allem durch hohen Alkoholkonsum, zu Belästigungen und körperlichen Auseinandersetzungen kommen. Schütze Dich bei aller Ausgelassenheit vor Konflikten und zu viel Nähe: auch Freunde und Bekannte müssen Grenzen akzeptieren und dürfen zurückgewiesen werden. Mutmaßliche Täter sollten man auf keinen Fall zusätzlich provozieren.

So kommst Du sicher durch die Partynacht:

  • Achtet aufeinander. Geht am besten in der Gruppe aus und versucht einander den Abend über im Blick zu behalten.
  • Wenn Du bemerkst, dass eine Freundin oder ein Bekannter besonders angetrunken ist, sorge für einen sicheren Heimweg. Rufe zum Beispiel ein Taxi.
  • Achte auf Deine Getränke! Lass diese nicht unbeaufsichtigt stehen.
  • Wehre Dich gegen Belästigungen und unerwünschten Körperkontakt – auch bei Bekannten. Sei selbstbewusst und mach deutlich, dass Du dieses Verhalten nicht tolerierst.
  • Bitte im Ernstfall andere um Mithilfe (Freunde, Außenstehende oder Mitarbeiter des Veranstaltungsortes).
  • Sorg dafür, dass Dein Handy aufgeladen und griffbereit ist, damit Du im Ernstfall die Polizei verständigen kannst.
  • Ruf die Polizei unter 110, wenn Du oder andere bedroht oder angegriffen werden.

Wichtig zu wissen: Der Einsatz von Pfefferspray oder Reizgas ist nicht immer eine effektive Hilfe. Sie können das aggressive Verhalten von Tätern steigern und dadurch das Verletzungsrisiko für das Opfer erhöhen.

Mehr Tipps

Cocktails auf einer Theke