Aktuelle Meldungen

Hilf, aber bring Dich nicht in Gefahr

Häufig wird fehlende Zivilcourage in der Öffentlichkeit bemängelt. Alle schauen weg und niemand mehr hin, so ist das Gefühl vieler Menschen. Das zu ändern ist die Idee hinter dem heutigen Tag der Zivilcourage. Wie können Sie im Ernstfall handeln, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen?

Mehr erfahren zu Am 19.09. ist Tag der Zivilcourage
Polizeibeamte und Opfer

Du oder jemand aus Deinem Umfeld ist Opfer einer Staftat geworden? Ob sexuelle Belästigung, Stalking, Raub oder Gewalt - Du kannst Dir Unterstützung holen! Unser Erklärvideo gibt Auskunft und erläutert die Rechte und Pflichten von Opfern.

Mehr erfahren zu Opfer einer Straftat? Das kannst Du tun!
Junge vor dem Laptop hält sich die Hände vor das Gesicht

Beim so genannten Sexting versenden Menschen freiwillig erotische Fotos, Videos oder Nachrichten über Mail oder Messenger an den Partner oder die Partnerin. Grundsätzlich ist das mit gegenseitigem Einverständnis auch erlaubt. Bei Minderjährigen kann es sich jedoch auch um Kinder- und Jugendpornografie handeln - und das ist strafbar.

Mehr erfahren zu Sexting – Nacktbilder können strafbar sein
Ein junger und ein älterer Mann unterhalten sich

Eine gute Nachbarschaft ist viel wert. Nachbarn können zum Beispiel helfen, Einbrüche zu verhindern, ganz einfach indem sie mitkriegen, was im Haus oder Wohnviertel passiert. Dabei geht es nicht um Schnüffeln, sondern um Mitverantwortung für das Wohl der Anderen.

Mehr erfahren zu Auf gute Nachbarschaft
Botschafter der Aktion-tu-was präsentieren den Slogan "Zivilcourage ist nie zu viel Courage"

Die Botschafter der Aktion-tu-was bringen es kurz und prägnant auf den Punkt: Jeder kann im Ernstfall im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Egal ob als Achtgeber, Hilfeholer oder Mundaufmacher - zeige Zivilcourage! Sag es weiter und lade unsere kostenlosen Fülleranzeigen herunter!

Mehr erfahren zu Fülleranzeigen werben für Zivilcourage
Frau schlägt Hände vors Gesicht vor dem Laptop

Blumen vor der Türe, unzählige SMS, nächtliches Herumlungern vor dem Fenster - was anfänglich wie unbeholfenes Werben für die Liebe wirkte, entpuppt sich mit der Zeit mehr und mehr als Terror für die Betroffenen. Stalker belästigen, verfolgen, terrorisieren, um Macht und Kontrolle über ihre Opfer zu erlangen. Lies, was Du dagegen tun kannst.

Mehr erfahren zu Wenn Liebe zur Bedrohung wird
Frau mit Rock sitzt seitlich auf Fensterbrett

Das heimliche Fotografieren unter den Rock oder in den Ausschnitt wird ab Herbst 2020 eine Straftat. Der Bundestag hat ein Gesetz beschlossen, das eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren für das Upskirting vorsieht. Schau nicht weg, wenn Du Zeuge von solch einem heimlichen Foto wirst. Wir geben Dir Tipps, was Du tun kannst.

Mehr erfahren zu Upskirting ist kein Kavaliersdelikt
Frau sitzt vor Laptop und tippt etwas ein

Mund aufmachen statt Klappe halten – Zivilcourage geht uns alle an! Egal ob als Opfer oder als Zeuge einer Straftat, eine Anzeige oder Mitteilung an die Polizei ist auch online möglich. Dafür musst Du nicht auf ein Polizeirevier. Du kannst schnell und unkompliziert die zuständige Onlinewache Deiner Länderpolizei nutzen. Hier findest Du die URLs.

Mehr erfahren zu Strafanzeige einfach online stellen
Junger Mann bläst Rauch aus der Nase

Früher oder später wird fast jeder junge Mensch mit Drogen konfrontiert. Ob es bei einer vorübergehenden Neugier bleibt oder ob eine Abhängigkeit entsteht, hängt von vielen Faktoren ab. Sucht kann Jeden treffen. Drogenkonsum kann nicht nur gesundheitliche Risiken haben, sondern auch strafbar sein. Lies, wo Du Hilfe findest und wie Du vorbeugst.

Mehr erfahren zu Sucht vorbeugen statt abhängig werden
Orange Plakette mit der Telefonnummer des Hilfetelefons für Männer

Gewalterfahrungen können Männer belasten. Dabei kann Gewalt viele Gesichter haben. Ganz egal ob diese in einer Beziehung passiert ist, im öffentlichen Raum oder digital - das neu eingerichtete Hilfetelefon bietet unter 0800 123 99 00 betroffenen Männern sowie ihren Angehörigen und Fachpersonal, Auskunft und Unterstützung.

Mehr erfahren zu Hilfetelefon Gewalt an Männern