Tag der Kriminalitätsopfer: Zeig Zivilcourage und hilf Opfern!

Zeugin kümmert sich um ein Opfer von Kriminalität.

© ProPK

Heute, am 22. März, wird wie jedes Jahr an die Situation derjenigen Menschen erinnert, die durch Kriminalität oder Gewalt Opfer geworden sind und auf Schutz, praktische Hilfe und Solidarität der Gesellschaft angewiesen sind. Dieser Tag soll für die Belange von Opfern sensibilisieren. Das kannst Du tun:

Zeige Zivilcourage und hilf Opfern – aber bring Dich selber nicht in Gefahr!

In einer brenzligen oder gefährlichen Situation musst Du schnell entscheiden, ob Du eingreifen kannst oder was zu tun ist.

Leider hält die Angst, etwas falsch zu machen, viele Leute davon ab, überhaupt aktiv zu werden. Aber mit unseren Tipps möchten wir Dir die Entscheidung erleichtern, in solch einer Situation zu reagieren:

Mit den sechs einfachen Regeln der Zivilcourage erfährst Du kurz und knapp, was Du tun kannst:

  1. Hilf, aber bring Dich nicht in Gefahr
  2. Ruf die Polizei unter 110
  3. Bitte andere um Mithilfe
  4. Präg Dir Tätermerkmale ein
  5. Kümmer Dich um Opfer
  6. Sag als Zeuge aus

 

Wenn Du Infomaterial brauchst, um Dich und Opfer zu informieren, wirst Du hier fündig:

Opferinformationen

In dem Erklärvideo, welches die vielfältigen neuen Informationen anschaulich darstellt, werden die Opferrechte im Sinne des Wortes ins Bild gesetzt.

Erklärvideo

Handzettel Opferschutz

WEISSER RING e.V.