Wahr oder falsch: Tu was gegen Fake News!

Gerüchte, Falschmeldungen, gezielte Manipulation – in sozialen Netzwerken und bei Messenger-Diensten schüren sogenannte Fake News die Verunsicherung in der Bevölkerung. Häufig werden solche vorgetäuschten Nachrichten ohne Überprüfung weiterverbreitet. Tu was gegen Fake News, sei kritisch und überprüfe vor der Weiterleitung den Wahrheitsgehalt!

Das kannst Du tun:

  • Achte auf die Quelle:
    Überprüfe beispielsweise im Impressum, wer hinter dem Inhalt steckt und wo der Ursprung der Meldung liegt.
     
  • Suche nach Fakten:
    Stimmt das, was behauptet wird?
    Sind die Informationen plausibel? 

    Medienhäuser oder Non-Profit-Organisationen recherchieren Falschnachrichten und veröffentlichen die Ergebnisse im Internet (sogenannte Faktenchecker), z. B.
    Tagesschau-Redaktion Faktenfinder
    Mimikama (Non-Profit-Orga.)
    Recherchenetzwerk Correctiv
     
  • Frage Dich bei Bildern:
    Sind die Fotos echt?
    Stimmt der Zusammenhang zwischen Foto und Text?
    Umgekehrte Bildersuche
     
  • Achte auf die Aktualität:
    Nutze eine Suchmaschine und suche unter „News“ nach den Nachrichten, die Du überprüfen möchtest. Du kannst nachschauen, ob die Aussagen überhaupt aktuell sind oder schon zu einem früheren Zeitpunkt im Umlauf waren.

Teile prinzipiell keine Nachrichten, von denen Du nicht genau weißt, dass die Informationen aktuell sind und aus seriösen Quellen stammen.  
 

Weiterführende Informationen zum Umgang mit Falschmeldungen findest Du hier: So erkennst Du Fake News

Frau vor Laptop mit Fake News auf dem Bildschirm